BiGa-Net – Untersuchung der Optimierungsmöglichkeiten von Biogasanlagen

Im Rahmen des Projektes BiGa-Net werden Techniken zur Optimierung von Biogasanlagen entwickelt. In weiterer Folge werden diese Techniken dann Anlagenbetreibern in Form von Dienstleistungen angeboten.

Im COIN-Projekt BiGa-Net werden ökonomische und technische Expertise kombiniert: Das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) und die Güssing Energy Technologies (GET) werden gemeinsam die Potenziale von Biogasanlagen in Österreich analysieren, um ein leistungsfähiges Biogasnetzwerk zu entwickeln.

Besonderes Augenmerk gilt etwa der

  • Minimierung von Gasverlusten
  • Erhöhung und Optimierung der Wärmenutzung
  • Anpassung an Tages- und Jahreslastgänge
  • Gasspeicherung
  • Einsatz von Biomethanaufbereitungstechnologien
  • Nutzung in Tankstellen
  • Direkte Nutzung des Biogases zu Heizzwecken in eigenen, dezentralen Biogasnetze

Bereits während der Entwicklung der möglichen Dienstleistungen suchen die Projektpartner Referenzanlagen um die erarbeiteten Produkte testen und fertig entwickeln zu können.

Kontakt:

Institute for Industrial Research (IWI)

Bernhard Mahlberg

Mittersteig 10, 1050 Vienna

T: (+43 1) 513 44 11 Ex 2040

E: Mahlberg@iwi.ac.at

I: http://www.iwi.ac.at

Veröffentlicht am 16.12.2017