Thermische Nutzung von Biogas

Durch die Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität kann dieses in das Erdgasnetz eingespeist werden und steht damit österreichweit über 1 Mio. Kunden für die Energieversorgung mit erneuerbarer Energie zur Verfügung. Gerade für dicht verbaute urbane Räume ist das Erdgasnetz künftig ein Schlüsselfaktor für die Versorgung mit erneuerbarer Energie.

Direkte KWK Anwendung vor Ort

  • Max. Größe: < 2 GWhel
  • Mindestentfernung zum öffentlichen Gasnetz: > 3 km
  • Brennstoffnutzungsgrad: > 67,5 %
  • Getreide- und Maisanteil: < 30 %
  • Kontingent: 3 Mio. € a-1
  • Tarif: Festgelegter Einspeisetarif ohne Standardbilanzausgleichsverantwortung
  • Laufzeit: 20 Jahre

 

Einspeisung und Zwischenspeicherung im Gasnetz

  • Ziel: bis 2030 > 500 Mio. m3 erneuerbare Gase (energiebezogen)
  • Anerkennung der Anlagen
  • Anlagenregister
  • Herkunftsnachweise: Ein Register für alle 3 Anwendungsmöglichkeiten
  • Kostenfreier Netzzugang (15 lfm m-3) darüber Kostenteilung
  • Kompression, Messung, Qualitätskontrolle, Odorierung und Reverse Flow durch Netzbetreiber
  • Netzgutschrift für regionale Einspeisung (1 Ct kWh-1)
  • Förderung der Gasaufbereitung und umweltrelevanter Leistungen der Biogasanlage etc.

 

Kraftstoffanwendung

  • Umweltförderung: Gleichstellung mit Elektro-Brennstoffzellen und Hybridauto
  • Normverbrauchsabgabengesetz: Entfall der NoVA bei 100 % Biomethan
  • Umsatzsteuergesetz: Vorsteuerabzugsfähigkeit bei Firmenfahrzeugen
  • Sachbezugswerteverordnung: Befreiung von der geltenden Sachbezugsregelung für Privatnutzung
  • Kraftfahrzeugsteuergesetz: Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer
  • Kraftfahrgesetz: Vergabemöglichkeit von grünen Kennzeichen auf weißen Grund
  • Mineralölsteuergesetz (MÖST): Anrechung von Biomethan in der Kraftstoffquote

 

Änderung der zolltariflichen Nomenklatur und des Erdgasabgabengesetzes

  • Einkommenssteuergesetz: vorzeitige Abschreibemöglichkeit von LKW bei Einsatz von Biomethan
  • Öffentliche Beschaffung: Mindestanteil alternierender Kraftstofffahrzeuge bei Ausschreibungen (inkl. Biomethan)
  • Bundesstraßen Mautgesetz: Gleichstellung mit E-Mobilität für PKW, Tarifminderung für LKW und Busse

 

Bestehende Anlagen

  • Teilnahme an Ausschreibungen für die Gaseinspeisung
  • Gaseinspeisung nicht möglich: Teilnahme an Ausschreibung für die Weiterführung mit KWK vor Ort
  • Substrat: < 60 % Getreide und Mais
  • Brennstoffnutzungsgrad: > 60 %
  • Laufzeit: 15 Jahre

 



 

Veröffentlicht am 03.02.2017