Umwelteffekte allgemein

Biogas ist ein Multitalent unter den erneuerbaren Energieträgern. Biogas kann zur Erzeugung von Strom, Wärme bzw. Kälte, als Kraftstoff und als Erdgassubstitut verwendet werden und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Bereitstellung von erneuerbarer Energie und zur Versorgungssicherheit in der Energiewirtschaft und reduziert gleichzeitig die Importabhängigkeit fossiler Energieträger.

Durch die Nutzung organischer Rest- und Abfallstoffe spielt die Biogastechnologie auch in der Abfall- und Kreislaufwirtschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Neben dem energiereichen Gas entsteht in der Biogasanlage ein Gärprodukt, das als wertvoller Dünger wieder ausgebracht werden kann und so den Böden die benötigten Nährstoffe rückgeführt werden.

In Summe hat die Biogastechnik zahlreiche positive Auswirkungen auf den Klimaschutz, welche im Folgenden kurz zusammengefasst werden:

  • Vermeidung ungewollter Treibhausgasemissionen:
    Die Biogastechnologie führt zu einer Verminderung von Methan- und Lachgasemissionen der Land- und Abfallwirtschaft. Durch die Behandlung von Gülle, Exkrementen, Reststoffen aus der Tierhaltung und Agrarwirtschaft, Schlachtresten, etc. werden Emissionen vermieden, welche ansonsten, bei unbehandelten Stoffen, beim Lagern oder beim Ausbringen von Wirtschaftsdüngern entstehen würden.
  • Bereitstellung erneuerbarer Energie:
    Mit der Erzeugung von Biogas, einem energiereichen und speicherbaren Gas aus erneuerbaren Ressourcen, wird der Einsatz fossiler Energieträger substituiert und damit verbunden CO2-Emissionen fossilen Ursprungs reduziert.
  • Ersatz von fossilen Mineraldüngern + Beitrag zur Kreislaufwirtschaft/Nährstoffrückführung:
    Durch die Verwendung des Gärprodukts als Dünger in der Landwirtschaft kommt es zur Einsparung fossiler Ressourcen bei der Herstellung von mineralischen Düngemitteln und wird ein wichtiger Beitrag zur Kreislaufführung der für Böden essentiellen Nährstoffe geleistet. 
  • Hygienisierung von Abfällen: Die Biogastechnologie ermöglicht eine Behandlung hygienisch bedenklicher Abfälle und vermindert dadurch die schädliche Wirkung pathogener Mikroorganismen auf Kulturpflanzen, Tiere und Menschen. Durch den Fermentationsprozess werden außerdem keimfähige Unkrautsamen abgetötet.
Veröffentlicht am 29.03.2022