Neue Bestimmungen für ISO 50001 Zertifizierung erhöhen Transparenz bei Energieeinsparungen

Unternehmen profitieren, da sie mit aussagekräftigen Kennzahlen den Erfolg von Maßnahmen zur Effizienzsteigerung messen können. Die bereits bestehende Verpflichtung in der ISO 50001 zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieperformance wird ab Oktober 2017 stärker von den Zertifizierungsstellen überprüft. Für Unternehmen gilt es die Verbesserungen objektiv nachvollziehbar darzustellen.

Zahlreiche Unternehmen setzen bei ihren Energiemanagementsystemen auf ISO 50001. Für viele dieser Betriebe gibt es nun Handlungsbedarf, da die Normungsorganisation ISO die Weichen in Richtung mehr Transparenz beim Nachweis von Energieeinsparungen gestellt hat.

Ab Oktober 2017 gelten für Zertifizierungsaudits von Energiemanagementsystemen (EnMS) nach ISO 50001 neue Bestimmungen. Eine wesentliche Auswirkung für Betriebe ist die stärkere Bedeutung des objektiven Nachweises der Verbesserung der Energieeffizienz. Damit setzt die internationale Normungsorganisation (ISO) die Weichen in Richtung mehr Transparenz beim Nachweis von Energieeinsparungen. Unternehmen profitieren, da sie mit aussagekräftigen Kennzahlen den Erfolg von Maßnahmen zur Effizienzsteigerung messen können.

Die aktuellsten Methoden zu diesem objektiven Nachweis der Verbesserung der Energieperformance werden in folgenden Normen und Protokollen beschrieben:

  • ISO 50006 - Messung der energiebezogenen Leistung unter Nutzung von energetischen Ausgangsbasen (EnB) und Energieleistungskennzahlen (EnPI) –
  • „International Performance Measurement & Verification Protocol (IPMVP)“
  • ISO 50015 - Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung von Organisationen

klimaaktiv Schulung

Die klimaaktiv Schulung „Messtechnik - Nachweis von Energieeinsparungen“ am 19. Oktober 2017 in Salzburg, liefert Ansätze für den normgerechten und objektiven Nachweis der Energieeinsparung nach ISO 50015.

Die österreichische Energieagentur bietet zwei spezifische Schulungen zur ISO 50006 und zum IPMVP an. Informieren Sie sich in einem kostenlosen Webinar über die Inhalte der Schulung und die Neuerungen der ISO Normen.

 

Kostenloses Webinar – Verbesserung der Energieperformance nachweisen

Die Österreichische Energieagentur bietet dazu in ihrer Academy zwei Schulungen an. Details zur neuen Bestimmung und den Fortbildungen werden zudem in einem kostenloses Webinar am 14. Juli 2017 um 10.30 bis 11.30 Uhr von ExpertInnen der Österreichischen Energieagentur erläutert. Interessierte haben darüber hinaus die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Anmeldung zum Webinar ist ab sofort unter diesem Link möglich: www.energyagency.at/iso50001

Veröffentlicht am 28.06.2017