Aus Energiebezug wird Energiebeziehung

In Zukunft wird der Strom in der Wahrnehmung der Kunden nicht mehr „anonym“ aus der Steckdose bezogen, sondern der Produzent „bekommt ein Gesicht“. Digitale Plattformen machen dies möglich.

Seit der sog. kleinen Ökostromnovelle besteht die Möglichkeit, Solarstrom in gemeinschaftlichen Anlagen für Mehrparteienhäuser zu nutzen. Aber kann man Strom auch direkt "ab Hof" kaufen? Klingt futuristisch, digitale Plattformen machen es aber möglich.

Die Gründung von Energiegenossenschaften ist per se nichts Neues. Es ist bereits eine Vielzahl von Energiegenossenschaften (Bürgerenergiegesellschaften) entstanden. Aber durch das Zur-Verfügung-Stellen digitaler Marktplätze (Peer-to-Peer Märkte) wird die Möglichkeit geschaffen, mit Strom direkt zu handeln. Bisher konnten die regionalen Ökostromerzeuger nur an Weiterverkäufer liefern. In Zukunft kann jeder interessierte Stromkunde über Online-Plattformen seinen Lieferanten selbst wählen. Und der Ökostrom-Produzent kann sich auch seine Abnehmer frei wählen sowie die Lieferpreise frei vereinbaren.

Ganz neue Freiheiten und Transparenz ziehen dadurch in den Strommarkt ein. Damit bekommen auch der Stromverbrauch und Stromsparen eine neue Dimension. Als großes Hemmnis beim Stromspar-Thema wurde nämlich immer wieder angeführt, dass der Verbraucher Strom anonym „aus der Steckdose“ bezieht und er zur Produktion und Lieferung und den damit verbundenen Umweltbelastungen keinen emotionalen Bezug hat.

Strom musste verlässlich verfügbar und billig sein. Dadurch war Stromsparen nie ein positiv aufgeladenes Thema. Mit der Möglichkeit der Direktvermarktung wird nun aber eine neue Ära eingeläutet. Es entsteht ein starker Bezug zwischen Stromproduzenten und Stromverbraucher. Aus dem „low involvement product“ wird ein “high involvement product.” Aus dem belieferten Stromkunden wird ein bewusster Stromkäufer.

topprodukte.at führt eine Liste zertifizierter Ökostromanbieter, die das Österreichische Umweltzeichen tragen. Wer von zertifizierten Ökostromanbietern bezieht, leistet guten Gewissens einen Beitrag zur Energiewende. Aber wer aus Energiebezug eine Energiebeziehung und Herzensangelegenheit machen möchte, dem eröffnen digitale Marktplätze völlig neue Möglichkeiten. Wer einen Blick in unsere Energiezukunft werfen möchte, findet z.B. mit „stromify“, „Ourpower“ oder "eFriends" bereits entsprechende Innovatoren.

Veröffentlicht am 17.09.2019