Sandoz GmbH

Sandoz Österreich ist Teil der globalen Sandoz-Gruppe und der führende Pharmaproduzent und -exporteur des Landes. Rund die Hälfte der österreichischen pharmazeutischen Produktion entfällt auf die Sandoz GmbH.

An den vier Standorten Kundl, Unterach, Schaftenau und Wien sind rund
4.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, die ein gemeinsames Ziel verfolgen:

      Die Entwicklung, die Herstellung
      und der Vertrieb leistbarer und
      qualitativ hochwertiger Arzneimittel
      für Menschen auf der ganzen Welt

Mitten in Tirol liegt der Firmensitz der österreichischen Sandoz GmbH. Hier, in
der kleinen Gemeinde Kundl, erzeugte die damalige Biochemie GmbH ab 1946 dringend benötigtes Penicillin für die heimische Bevölkerung. Heute befindet sich in Kundl der größte Entwicklungs- und Produktionsstandort von Sandoz weltweit.

Die Marketing- und Vertriebsniederlassung - Sandoz Commercial Operations - von Sandoz GmbH befindet sich in Wien. Am Areal des „Viertel 2“-Bürokomplexes sind die Geschäftsaktivitäten von Sandoz, Hexal, Ebewe und 1A Pharma für den österreichischen Heimmarkt zusammengefasst.

Seit 2009 verfügt Sandoz durch die Akquisition der ehemaligen EBEWE in Unterach am Attersee nun über einen vierten Standort in Österreich und ein neues globales Kompetenzzentrum für injizierbare generische Onkologiemedikamente.

Stellenwert der Energieeffizienz und des Klimaschutzes

Im Jahr 2008 wurde die Initiative Sandoz Integrated Energy Management (SIEM) gestartet. Zwei Jahre darauf erhielt die Sandoz GmbH dafür als erstes großindustrielles Unternehmen in Österreich die Auszeichnung eines nach ÖNORM EN 16001 zertifizierten Energiemanagements. Seit April 2013 sind die Standorte Kundl und Schaftenau nach 
ISO 50001 zertifiziert. Im Vergleich zum Jahr 2007 konnte der absolute Energiebedarf  um rund 14 % bzw. 105 Mio. kWh/a gesenkt werden. Im selben Zeitraum erhöhten sich die Produktionsmengen und die Mitarbeiteranzahl des Unternehmens.

Als zertifiziertes Unternehmen der internationalen Initiative Responsible Care und EMAS zertifiziertes Unternehmen wird die Sandoz GmbH regelmäßig von unabhängigen Experten geprüft. Im Mai 2011 erhielt die Sandoz GmbH darüber hinaus den TRIGOS Tirol Preis in der Kategorie "Ökologie" für ihr Energieeffizienz-Programm.

Ziele im Rahmen der Projektpartnerschaft

Im Jahr 2009 ging die Sandoz GmbH die Projektpartnerschaft mit klimaaktiv ein und hat sich damit zum Ziel gesetzt, durch zukünftige Maßnahmen 10.000 MWh/a an Energie einzusparen. Diese Zielsetzung wurde weit übertroffen.

Durch vielerlei Maßnahmen und – unter anderem auch durch den konzernweiten Fokus auf Enregiesparmaßnahmen - wurden viele Energiesparprojekte umgesetzt, die für Kundl und Schaftenau im Zeitraum von 2009-2013 zu Einsparungen von 90 Millionen kWh/a führten. Die jährlichen Reports dieser Energiesparmaßnahmen fließen letztendlich auch in den Novartis Jahresbericht ein.

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie der Sandoz GmbH finden Sie hier.

Bisher eingereichte Maßnahmen:

  • Prozessoptimierung (2009, 2010, 2012, 2015)
  • Optimierung der Wärmerückgewinnung (2013)
  • Optimierung des Dampfsystems (2011)
  • Optimierung des Kältesystems (2015)

Einsparung: 7.649 MWh/Jahr, 2.949 Tonnen CO2/Jahr

Veröffentlicht am 21.12.2018