11er Nahrungsmittel GmbH

Die 11er Nahrungsmittel GmbH produziert und vertreibt tiefgekühlte Kartoffelprodukte wie Pommes Frites, Rösti in versch. Formen, gefüllte Rösti Taschen, Kroketten und panierte Kroketten.

Am Standort Frastanz werden jährlich ca. 80.000 Tonnen Rohkartoffeln zu Qualitätsprodukten wie z.B. Pommes Frites, Kroketten und Rösti in kreativer Variantenvielfalt verarbeitet. Das Unternehmen ist, mit einem Exportanteil von ca. 70 %, europaweit vertreten. 11er setzt auf Kontinuität im Qualitätsstandard, Kundenzufriedenheit, Produktvielfalt und Diversifikation.

Stellenwert der Energieeffizienz und des Klimaschutzes

Energieeffizienz und Umweltmanagement hat bei 11er seit jeher einen hohen Stellenwert (siehe Kennzahlenentwicklung). Neben der deutlichen Reduktion der spezifisch eingesetzten Energie ist 11er seit 2005 Ökoprofit Betrieb, betreibt eine eigene Biogasanlage in der die Produktionsabfälle einer energetischer Verwertung zugeführt werden und im BHKW verstromt werden, betreibt eine eigene Abwasseraufbereitungsanlage um den Wasserverbrauch zu minimieren, nutzt die Abwärme zur tägl. Aufheizung von 70 m³ Wasser und hat seit 2015 alle Produkte zu 100% klimaneutral gestellt.

Während im Jahr 2001 noch 1.261 kWh für die Verarbeitung von einer Tonne Kartoffeln verwendet wurde, waren es 2017 nur mehr 820 kWh. Dies ist auf laufende Optimierungen und Effizienzsteigerungen zurückzuführen.

Ziele im Rahmen der Projektpartnerschaft

Um der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, hat die 11er Nahrungsmittel GmbH im Jahr 2016 eine freiwillige Zielvereinbarung zur klimaaktiv Projektpartnerschaft unterschrieben. Im Rahmen der Zielvereinbarung hat sich das Unternehmen verpflichtet Maßnahmen im Energieeffizienzbereich laufend zu identifizieren und umzusetzen.

Bisher eingereichte Maßnahmen:

  • Kälteerzeugung (2016)
  • Erneuerbare im Produktionsprozess (2018)

Einsparung: 12.963 MWh/Jahr, 3.160 Tonnen CO2/Jahr

Veröffentlicht am 06.12.2018