MitarbeiterInnenmotivation

Der Schlüssel zur Effizienzverbesserung sind begeisterte und motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Sie bringen sich ein, nehmen Herausforderungen an und liefern Ideen.

Sind die MitarbeiterInnen ausreichend informiert und involviert?

Ziel des Mitarbeitermotivationsprogramms ist es, das Bewusstsein für Energie- und Umweltthemen und die Loyalität dem Unternehmen gegenüber zu steigern. Nicht nur die Anschaffung von effizienten Geräten bzw. Maschinen ist wichtig, auch das Nutzerverhalten birgt große Einsparpotenziale.

Im Rahmen des Programms werden für die teilnehmenden Betriebe quartalsweise Schwerpunkte aufbereitet und dazu passende Tools aus den verschiedenen klimaaktiv Programmen zur Verfügung gestellt.

Die Quartalsschwerpunkte umfassen kurze Teaser mit nützlichen Energiespartipps für die Mitarbeiterzeitung, den internen Newsletter oder für die Platzierung in der internen (und internen) E-Mail Signatur. Die Themen werden so gewählt, dass diese nicht ausschließlich für den Produktionsbereich, sondern auch für die Verwaltung und zusätzlich den privaten Bereich relevant sind.

Einbinden, Ideen sammeln

Die MitarbeiterInnen kennen die Abläufe und Schwierigkeiten in ihren Abteilungen, wissen wo Energiesparpotenziale schlummern. Bieten Sie ihnen die Möglichkeit Ideen und Anregungen einzubringen, zum Beispiel mittels Vorschlagswesen oder Ideenwettbewerben. Wichtig ist dabei auch die  nächste Generation, sprich Lehrlinge und junge MitarbeiterInnen.

Lob und konstruktive Kritik dürfen in diesem Zusammenhang nicht fehlen. Die besten Ideen werden prämiert und umgesetzt.

Ziele setzen und Erfolge kommunizieren

Gibt es Umweltziele im Unternehmen? Wenn ja, wurden diese ausreichend kommuniziert, kennen die MitarbeiterInnen diese?

Ziele sollten klar kommuniziert, erreichbar und messbar sein. Um das Interesse und die Motivation hoch zu halten, ist es hilfreich Zwischenerfolge zu kommunizieren. Zum Beispiel die erzielten Einsparungen an Infopoints, in Mailings oder bei regelmäßigen Meetings darzustellen.

Wichtig ist es auch die Möglichkeit für Feedback zu schaffen. Zum Beispiel in Einzelgesprächen oder über eine Feedbackbox.

Tools für Zuhause

Eine gute Möglichkeit die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für das Thema Energiesparen zu interessieren ist es, ihnen die Vorteile für den eigenen Haushalt aufzuzeigen.

Zusätzlich können Tools geboten werden, die MitarbeiterInnen mit nach Hause nehmen können, zum Beispiel die Kinderbroschüre „Eine Reise durch die Welt der Energie“ oder schaffen Sie Strommessgeräte an die Sie verleihen. Machen Sie eine Stromspar-Challenge.

Sie möchten mehr zum Thema wissen, kontaktieren Sie uns!

Veröffentlicht am 04.06.2018

Kontakt

Programm "energieeffiziente betriebe" Österreichische Energieagentur
Karin Hauer
Mariahilferstraße 136
1150 Wien
+43 (0)1 586 15 24 - 178