Erfahrungsaustausch: Exkursion zur GMS Gourmet GmbH

klimaaktiv hat seinen Projektpartnerbetrieben bereits zum dritten Mal die Möglichkeit geboten, hinter die Kulissen eines Partnerbetriebes zu schauen. Diesmal hat unser klimaaktiv Projektpartner GMS Gourmet GmbH eingeladen und Einblick in den Wiener Küchenstandort und dessen Energieeffizienzmaßnahmen gegeben.

GMS Gourmet ist seit 2017 Projektpartner.

Am Standort Wien wurden folgende Maßnahmen umgesetzt

  • Energiemanagementsystem nach der ISO 50001
  • Wärmerückgewinnung
  • Druckluftoptimierung 
  • Optimierung der Kälteerzeugung

Ein Programmpunkt der Betriebsbesichtigung war die Gebäude- und Prozessleittechnik, in der alle Anlagen und Anlagenparameter zentral erfasst und visualisiert werden. Damit ist ein laufendes und automatisiertes Energie-Monitoring sichergestellt. Neben der Erfassung von Kompressoren, Kälteanlagen, Lüftung und Dampfkesseln werden über diese Leittechnik auch Pumpenbetriebszeiten, Daten aus prozessrelevanten Anlagen sowie Temperaturen der Kühlräume abgebildet.

klimaaaktiv Experte Konstantin Kulterer: “Das Erstellen von „smart indicators“ (Regressionsanalyse) zahlt sich in jedem Fall aus. Trends im Energieverbrauch werden aufgezeigt und regelungstechnische Maßnahmen können identifiziert werden.“

Unternehmensziel ist es, jährlich rund 3 % Energie einzusparen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Energiekennzahlen entwickelt, bei denen die Einflussfaktoren wie  zum Beispiel das Wetter, berücksichtigt wurden. Damit kann die tatsächliche Energie-Einsparung ermittelt werden. Die kontinuierliche Verbesserung steht im Energiebereich im Vordergrund, das Energieteam von GMS Gourmet arbeitet daher bereits an weiteren Energieeinsparungen. Ziel des Energieteams ist es, Einsparpotenziale zu identifizieren und den  Energieverbrauch kontinuierlich zu optimieren.

Neben den Energiezielen spielt der Einsatz von regionalen und saisonalen Lebensmitteln eine große Rolle bei GMS Gourmet. Davon und von der sehr guten Qualität konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim gemeinsamen Mittagessen überzeugen.

Veröffentlicht am 22.02.2019

Kontakt

Karin Hauer

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.