Energie- und Produktionsmanagement

Wie können Daten aus dem Produktionsmanagement zur Steigerung der Energieeffizienz sinnvoll genutzt werden?

Dieser Frage geht derzeit das klimaaktiv energieeffiziente betriebe Programm nach.

Alle bisher untersuchten Unternehmen verwenden dazu spezifische Kennzahlen. Teilweise werden auch Energieverbräuche für die größten Anlagen aufgezeichnet und sind als Trend darstellbar. Als nächsten Schritt sollten die spezifischen Energieverbräuche je nach Prozess-Schritt und Produktart erhoben werden, um z.B. den erwarteten Energieverbrauch je nach Produktionsprogramm festlegen und mit Durchschnittswerten vergleichen zu können. Dazu sind Material-, Produkt- und Qualitäts­daten erforderlich, die bereits in sogenannten „Manufacturing Execution Systems“ hinterlegt sind.

Zu folgenden Themen werden Informationen zusammengestellt:

  • Anwendungsgebiete und Überblick von Kennzahlen
  • Kennzahlen in der Produktionsplanung und deren Energierelevanz
  • Überblick Energie- und Produktionsplanung, -monitoring und -analyse
  • Energierelevante Daten aus der Automatisierungspyramide
  • Tipps von Anwendern und Softwareherstellern.

Haben Sie interessante Erfahrungen, Anwendungen und Fallbeispiele zu diesen Themen, die sich als gute Beispiele für den klimaaktiv Leitfaden zum Thema Energie- und Produktionsmanagement eignen?

Bitte melden Sie sich für ein kurzes Interview bei Konstantin Kulterer unter: konstantin.kulterer@energyagency.at

 

Veröffentlicht am 04.10.2018