Neu: Akademische/r Experte/in für Integrales Gebäude- & Energiemanagement

Das WIFI Steiermark und die FH Wien gehen neue Wege in der Ausbildung! Ein akademisches Studium, das die Welt des Handwerks mit integralem Gebäude- und Energiemanagementwissen verbindet.

Lehrgang „Akademische/r Expertin/-e für integrales Gebäude- und Energiemanagement“ – 459 Lehreinheiten in 2 Semestern mit 60 ECTS

Und weitere 2 Semester für die Erreichung des akademischen Grades Master of Science:

„MSc integrales Gebäude- und Energiemanagement“ – 369 weitere Lehreinheiten in weiteren zwei Semestern mit zusätzlichen 60 ECTS (insgesamt 120 ECTS) mit Master Thesis

„Ich erwarte mir eine neue Dynamik im Fachkräftebereich und eine schnellere Marktransformation in Richtung erneuerbare Energien und energieeffizientem Bauen. Planung und Ausführung von Niedrig- und Passivhäusern erfordern eine sehr hohe Kompetenz. Dazu müssen sowohl die Gebäude-, als auch die Energietechnik integral betrachtet und gemanagt werden – von der Konzeptionsphase bis zum laufenden Betrieb.“, meint Johannes Fechner, klimaaktiv Bildungskoordinator, der auch am Curriculum mitgearbeitet hat. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung ermöglicht deshalb auch eine klimaaktiv Kompetenzpartnerschaft für 3 Jahre.

Zielgruppe sind vor allem  Bau-, Haus- oder Elektrotechniker, die sich durch Veränderungen gesetzlicher Vorschriften und durch technische Innovationen mit der Notwendigkeit konfrontiert sehen, neben Ihrer technischen Expertise auch Managementfunktionen wahrzunehmen. Mit diesem Lehrgang werden neben der Vertiefung und Erweiterung der Kompetenz in Bau- und Energietechnik ganz gezielt Management- und Koordinationskompetenz weiterentwickelt. Besonders intensiv wird auf die Schnittstellenprobleme bei Bau- und Energiesystemen eingegangen, wo unterschiedliche Anspruchsgruppen bzw. Gewerke zu koordinieren sind. Denn zukünftige ökologische und nachhaltige Projekte oder Konzepte können nur einwandfrei funktionieren, wenn das Gleichgewicht zwischen Gebäude, Benutzer und Energieversorgung gegeben ist.

Es werden zunächst die technischen Kenntnisse auf den Gebieten Bau und Konstruktion sowie Energietechnik vertieft und in Projektaufgaben angewendet. Danach liegt der Focus auf betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und es werden Management- und Umsetzungskompetenz entwickelt. Die Wissensvermittlung erfolgt immer unmittelbar mit Hilfe von praxisbezogenen Projektarbeiten (Neubau und Sanierung). Die Inhalte des Lehrganges werden durch die für den Betrieb eines Gebäudes notwendigen Grundlagen des Facility Management umschlossen.

 

Veröffentlicht am 13.11.2017

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.