Drei Schritte zum Erfolg

Modernisieren Sie Ihr Eigenheim. Drei Schritte, wie Sie Kosten und Energie sparen können.

1. Energiebewusstes Nutzerverhalten:

Mit bewusstem Nutzerverhalten und einfachen Maßnahmen können Sie ohne große Investitionsmaßnahmen schon sehr viel erreichen.


2. Wärmeverluste reduzieren durch nachträgliche Dämmmaßnahmen an der Gebäudehülle:

Neben dem standortbedingten Klima, der Lage des Gebäudes (z.B. Südhanglage, exponierte Lage, etc.) und der Kompaktheit des Gebäudes hängt der Heizwärmebedarf vom U-Wert (beschreibt die Wärmedämmeigenschaft) der Bauteile ab. Wärmedämmung und hochwertige Fenster und Türen ist der Schlüssel zu einem geringeren Heizenergiebedarf.


3. Verbesserung der Heizungsanlage:

Mit der neuen Heizkesselgeneration lässt sich der Jahresnutzungsgrad der Heizungsanlage entscheidend verbessern. Wessen Heizkessel über 15 Jahre alt ist, sollte daher über einen Kesseltausch nachdenken.

Für die Sanierung wird generell folgende Reihenfolge empfohlen:

1. Obere Geschoßdecke dämmen
2. Fenster sanieren oder tauschen
3. Kellerdecke dämmen
4. Außenwände dämmen
5. Heizung sanieren

In Kombination mit ohnehin geplanten bzw. notwendigen Modernisierungsmaßnahmen sind Energiesparmaßnahmen fast immer wirtschaftlich. Sie finanzieren sich durch die eingesparten Heizkosten von selbst - je stärker die Energiekosten steigen, umso rascher rechnet sich eine Investition für den Besitzer.


Planen Sie vorausblickend! Wenn es möglich ist, ziehen Sie die Modernisierung in einem Zug durch! Dadurch lassen sich die einzelnen Maßnahmen ideal aufeinander abstimmen. Das steigert den Wert Ihres Hauses. Lassen Sie vor Beginn eine Analyse des bautechnischen und energetischen Zustandes des Gebäudes durchführen. Wenden Sie sich an die Energieberatungsstellen der Bundesländer!

Wenn umfassende Modernisierungsmaßnahmen nicht möglich sind, können Sie trotzdem mit einzelnen Maßnahmen sehr viel bewirken. Mit dem entsprechenden Know-how und ein bisschen handwerklichem Geschick kann der Energieverbrauch beträchtlich reduziert werden.
 

Veröffentlicht am 30.07.2018