Infobroschüre: Das Niedrigstenergiehaus - Bauen für die Zukunft – mit klimaaktiv

Was ist das eigentlich - das Niedrigstenergiehaus? Kommen strengere Anforderungen auf uns zu oder sind wir eigentlich schon auf dem richtigen Weg?

Die Energie Agentur Steiermark  hat aktuelle Fragestellungen rund um energieeffizientes Bauen und Sanieren übersichtlich und auch für Fachfremde sehr gut verständlich aufbereitet – inklusive der klimaaktiv Basiskriterien für Gebäude. Der Regionalpartner für klimaaktiv bauen und sanieren in der Steiermark gibt mit der vorliegenden Broschüre eine sehr gute Orientierung auf dem Weg in Richtung nachhaltiges ressourcenschonendes Bauen.

Der Begriff Niedrigstenergiehaus (NearlyZeroEnergy Building) wird spätestens im Jahr 2018 allen Gemeinden ein Begriff sein. Denn für alle öffentlichen Gebäude wird dieser Baustandard dann verpflichtend vorgeschrieben. Zwei Jahre später, also 2020, gilt dies dann auch für private Bauvorhaben.

Doch was ist das eigentlich - das Niedrigstenergiehaus? Kommen strengere Anforderungen auf uns zu oder sind wir eigentlich schon auf dem richtigen Weg? Was gilt es bei der Umsetzung dieses Baustandards zu beachten?

Diese und andere Fragen rund um das Niedrigstenergiehaus werden in der vorliegenden Broschüre behandelt und anschaulich erläutert.

Beginnend mit den gesetzlichen Grundlagen – die EU-Richtlinie 2010/31/EU zur Energieeffizienz von Gebäuden sieht vor, dass bis 2020 alle neuen Gebäude und alle großen Renovierungen den Anspruch an das Niedrigstenergiegebäude erfüllen – über Aspekte der Planung solcher Gebäude bietet die Broschüre Informationen zur baulichen Hülle und zur Haustechnik ebenso wie zur Möglichkeit, selbst aktiv Energie zu gewinnen.

Als Checkliste für die Planung und Ausführung werden die klimaaktiv Basiskriterien herangezogen – denn Gebäude, die nach klimaaktiv Standard gebaut oder saniert werden, erfüllen schon jetzt die Anforderungen, die ab 2018 bzw. 2020 gemäß Bauordnung gelten werden.

Ausgeführte Beispiele zeigen, dass die Theorie gut in die Praxis umzusetzen ist. Ob Einfamilienhaus oder komplexe Gebäude, es gibt schon viele gute Beispiele, die zudem zeigen, dass es sich dabei durchaus auch um leistbare Gebäude handelt.

Die Energie Agentur Steiermark möchte mit der vorliegenden Broschüre diese und viele andere Fragen beantworten und damit Orientierung auf dem Weg in Richtung nachhaltiges ressourcenschonendes Bauen geben.

Informationsbroschüre "Das Niedrigstenergiehaus – Bauen für die Zukunft" [8,5 MB]

Veröffentlicht am 30.10.2014