Ausschreibung zum ÖGUT-Umweltpreis 2018

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnet wieder vorbildhafte Projekte, Produkte und Prozesse im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aus. Das BMNT sponsert die Kategorie „Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement".

Ihre Gemeinde will ein deutliches Zeichen in Richtung Klimaschutz setzen? Eine Region sucht nach umweltfreundlichen Ideen zur Tourismusbelebung? Partizipation und Engagement hat viele Gesichter – und braucht, um erfolgreich zu sein, passende Methoden und Erfahrung im Gestalten von Prozessen. Wir suchen Good Practices!

Mit dem ÖGUT-Umweltpreis in der Kategorie „Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement (Sponsor: BMNT) sollen herausragende Partizipationsprojekte und zivilgesellschaftliche Initiativen ausgezeichnet werden, in denen öffentliche Anliegen in innovativer und vorbildhafter Weise verhandelt und umgesetzt werden bzw. wurden.

Preisgeld

Das Preisgeld in der Höhe von € 3.000, – wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) zur Verfügung gestellt und wird je zur Hälfte einem Partizipationsprojekt und einer zivilgesellschaftlichen Initiative zugesprochen (je € 1.500,-).

Weitere Kategorien

Der ÖGUT-Umweltpreis 2018 sucht auch innovative Projekte oder Personen in vier weiteren Kategorien:

  • Frauen in der Umwelttechnik (Sponsor: BMVIT)
  • Nachhaltige Kommune (Sponsor: Österreichischer Städtebund)
  • Stadt der Zukunft (mit Unterstützung des: BMVIT)
  • World without waste (Sponsor: Coca Cola)

Weitere Informationen zum ÖGUT-Umweltpreis und Ausschreibungsunterlagen

Die Entscheidung über die Auszeichnungen wird von einer unabhängigen Jury getroffen.

Einreichungen sind bis zum 5. Oktober 2018 möglich.

Veröffentlicht am 17.07.2018