Beratungsangebot für Wohn- und Dienstleistungsgebäude 2019

Ob großvolumige Wohnbauten, Bürogebäude, Krankenhaus, Schule oder Hotel – die technischen Anforderungen sind ebenso unterschiedlich wie die Gebäude selbst. Lassen Sie sich durch klimaaktiv ExpertInnen beraten.

Um der Größe und Komplexität der Objekte Rechnung zu tragen, bietet  klimaaktiv individuelle Beratung und Qualitätssicherung durch ausgewiesene ExpertInnen an. So können die Qualitätsanforderungen des klimaaktiv Gebäudestandards für jede Immobilie übersetzt und in jeder Phase – von der Zielformulierung bis hin zur Nutzungsphase -  berücksichtigt werden. Folgende Beratungsangebote stehen zur Verfügung:

Erstberatung - Unterstützung bei der Zielformulierung

ExpertInnen von klimaaktiv Bauen und Sanieren unterstützen Bauherrn, PlanerInnen oder ImmobilienentwicklerInnen bei der Festlegung der Qualitätskriterien, die ein Wohn- oder Dienstleistungsgebäude nach der Sanierung oder Fertigstellung einhalten soll. Diese Kriterien können als Grundlage für Ausschreibungstexte, für die Auswahl von Planern oder für die Beurteilung und Verbesserung von Entwürfen dienen. Die Kosten der Erstberatung werden von klimaaktiv Bauen und Sanieren getragen.

Beratung im Rahmen eines Planungsprozesses

Begleitende Beratung in der Planungsphase für Bauherren oder für PlanerInnen mit mehreren Modulen, die auf die speziellen Anforderungen des Gebäudes abgestimmt sind. Diese Beratung kann unter anderem die qualitative Beurteilung des Entwurfs mit detaillierter Betrachtung der einzelnen Bauteile und Gewerke oder eine detaillierte Gebäudesimulation mit Verbesserungsvorschlägen und Variantenrechnungen umfassen. Das Beratungsangebot steht schwerpunktmäßig für innovative großvolumige Sanierungen oder komplexe Neubauprojekte zur Verfügung.

klimaaktiv Bauen und Sanieren unterstützt diese Beratungen bis max. 3.000,- Euro und max. 30 % des gesamten Beratungshonorars. Voraussetzung für den Kostenersatz ist eine abgeschlossene Planungsdeklaration nach dem klimaaktiv Gebäudestandard.

Beratung im Rahmen einer Bauausführung/Fertigstellung

Begleitende Beratung in der Ausführungsphase für Bauherren oder für PlanerInnen mit mehreren Modulen, die auf die speziellen Anforderungen des Gebäudes abgestimmt sind. Diese beinhaltet z.B. eine qualitative Beurteilung der Ausführungs- und Detailplanung mit detaillierter Betrachtung der einzelnen Bauteile und Gewerke. Ziel der Beratung ist die Qualitätssicherung in der Ausführungsphase. Das Beratungsangebot steht schwerpunktmäßig für innovative großvolumige Sanierungen oder komplexe Neubauprojekte zur Verfügung.

klimaaktiv Bauen und Sanieren unterstützt diese Beratungen bis max. € 3.000 und max. 30 % des gesamten Beratungshonorars. Voraussetzung für den Kostenersatz ist eine abgeschlossene Ausführungsdeklaration nach dem klimaaktiv Gebäudestandard.

Beratung im Rahmen des Gebäudebetriebes (klimaaktiv in der Gebäudenutzung)

In der neuen, zusätzlichen Deklarationsstufe wird die energetische Qualität des deklarierten Gebäudes nicht mehr anhand seines berechneten Energiebedarfs, sondern anhand seines realen Energieverbrauchs bewertet. Die neue Deklarationsstufe ermöglicht es dadurch, Gebäude anhand ihrer tatsächlichen energietechnischen Performance zu bewerten. Darüber hinaus bietet der systematische Vergleich des Bedarfs mit dem Verbrauch die Chance, etwaige Mehrverbräuche rasch zu erkennen, Ursachen zu analysieren und zu beseitigen.

Im Rahmen der Beratung erfahren Sie mehr über die notwendigen Messungen und erhalten Unterstützung bei der Bewertung und Deklaration. Voraussetzung dazu ist, dass das Gebäude bereits klimaaktiv in der Fertigstellung deklariert ist.

klimaaktiv Bauen und Sanieren unterstützt diese Beratungen bis max. 3.000,- Euro und max. 30 % des gesamten Beratungshonorars. Voraussetzung für den Kostenersatz ist eine abgeschlossene Deklaration „in der Nutzung“  nach dem klimaaktiv Gebäudestandard.

Mehr Informationen zum Kriterienkatalog „klimaaktiv in der Gebäudenutzung“

Wer führt Beratungen durch?

Durch das klimaaktiv Bauen und Sanieren Team stehen Ihnen österreichweit zahlreichen ExpertInnen mit umfassendem know-how für die individuelle Beratung zur Verfügung. Zu den klimaaktiv Bauen und Sanieren AnsprechpartnerInnen im jeweiligen Bundesland.

Woher kommen die finanziellen Mittel?

Die finanziellen Mittel zur Beratung im Rahmen des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren werden durch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) bereitgestellt. Die Höhe der Beratungsförderung richtet sich nach dem, mit dem Projekt verbundenen Aufwand und die Vergabe der Mittel erfolgt nach Maßgabe der budgetären Bedeckung durch das BMNT.

Veröffentlicht am 12.04.2019