Gebäudereport 2016

Der klimaaktiv Gebäudestandard gehört im deutschsprachigen Raum zu den erfolgreichsten Gütesiegeln für nachhaltiges Bauen und Sanieren. Der klimaaktiv Gebäudereport 2016 gibt einen Überblick über die bisher deklarierten Gebäude.

klimaaktiv sorgt mit seinen Qualitätsstandards für eine gute Orientierung, was langfristig vernünftig ist. Das beste Beispiel dafür ist der klimaaktiv Gebäudestandard, der konkrete  Hilfestellung gibt für Immobilienentwickler, Planer, Baumeister, Wohnbauträger und Wohnbauförderstellen der Bundesländer genauso wie für alle, die ein Haus bauen oder sanieren.

Energieeffizienter Neubau und eine qualitativ hochwertige Sanierung sind der Schlüssel für langfristig wirksamen Klimaschutz – klimaaktiv will aber mehr als nur Energieeffizienz. Mit dem klimaaktiv Gebäudestandard werden daher auch die Planungs- und Ausführungsqualität, die Qualität der Baustoffe und der Konstruktion sowie zentrale Aspekte zu Komfort und Raumluftqualität von neutraler Seite beurteilt und bewertet. Mit klimaaktiv wird die Einhaltung hochwertiger Standards in folgenden Bereichen garantiert:

  • Niedriger Energieverbrauch
  • Mehr Behaglichkeit
  • Raumluftqualität und Gesundheit
  • Ausführung und Wirtschaftlichkeit

In den vergangenen Jahren konnte bei den klimaaktiv Gebäudedeklarationen sowohl hinsichtlich der Anzahl der Gebäude als auch der Brutto-Grundfläche ein kontinuierlicher und beindruckender Anstieg verzeichnet werden. Damit gehört der klimaaktiv Gebäudestandard im deutschsprachigen Raum zu den erfolgreichsten Gütesiegeln für nachhaltiges Bauen und Sanieren: 474 Gebäude (Stand Dezember 2016) wurden bislang nach den Qualitätskriterien von klimaaktiv errichtet und beurteilt, etwa 80 Gebäude befinden sich in Vorbereitung zur Deklaration. Gemessen an der Bevölkerungszahl und damit am Marktpotenzial gibt es in Europa kein erfolgreicheres Bewertungssystem. Der Erfolg ist umso bedeutsamer, da der klimaaktiv Gebäudestandard mittlerweile europaweit als strengstes und anspruchsvollstes Bewertungssystem im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz gilt. Der klimaaktiv Gebäudereport 2016 gibt Ihnen dazu einen Überblick.

Veröffentlicht am 20.06.2017