Vorbildliche klimaaktiv Gebäude in Niederösterreich

Wien, 26. Jänner 2017. „Investitionen in energieeffiziente Bauwerke zahlen sich aus.  Gebäude sind viele Jahrzehnte lang im Betrieb – gerade beim Heizen und Sanieren ist Weitsicht also enorm wichtig“, betonte Bundesminister Andrä Rupprechter bei der klimaaktiv Auszeichnungsveranstaltung am Mittwoch in Ziersdorf (NÖ). Insgesamt 13 niederösterreichische Gebäude wurden für ihren nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz prämiert. Neun Bauten erreichten den klimaaktiv Gold Standard. „klimaaktiv Gebäude sind nicht nur für die Umwelt, sondern langfristig betrachtet auch wirtschaftlich ein Gewinn. Wir hoffen, dass viele weitere Projekte diesen vorbildlichen Beispielen folgen“, erklärte der Minister.

 

9 Mal Gold, 1 Mal Silber und 3 Mal Bronze für nachhaltige Gebäude in Niederösterreich

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist das erfolgreichste neutrale Qualitätszeichen für nachhaltiges Bauen und Sanieren in Österreich und dient zur Orientierung für eine klimaschonende Bauweise. Mit einer klimaaktiv Gebäudeplakette des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) werden all jene Gebäude ausgezeichnet, die neben der Energieeffizienz auch eine hohe Qualität in den Bereichen Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität aufweisen. Dadurch leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Senkung des Energiebedarfs und zur Verbesserung der Lebensqualität.

 

klimaaktiv GOLD, die höchste Auszeichnung des BMLFUW für energieeffizientes Bauen, erhielten:

  • Bezirkshauptmannschaft St. Pölten, geplant von DI Stefan Töplitzer, Maurer & Partner ZT GmbH und errichtet von IMMORENT-NERO im Auftrag des Landes Niederösterreich
  • NÖ-Landeskindergarten „Wirbelwind“, Gänserndorf, geplant von Atelier Deubner und errichtet von der Stadtgemeinde Gänserndorf
  • NÖ-Landeskindergarten „Wolkenschiff“ Gänserndorf, geplant von Atelier Deubner und errichtet von der Stadtgemeinde Gänserndorf
  • Sanierung der Turnhalle Ziersdorf, geplant von AH3 Architekten ZT GmbH und errichtet von der Volksschulgemeinde Ziersdorf
  • Sanierung der Volksschule Ziersdorf, geplant von AH3 Architekten ZT GmbH und errichtet von der Volksschulgemeinde Ziersdorf
  • Einfamilienhaus, Greinsfurth bei Amstetten, geplant und errichtet von G.E.D. Wohnbau GmbH
  • Doppelhaus, Greinsfurth bei Amstetten, geplant und errichtet von G.E.D. Wohnbau GmbH
  • Reihenhaus Greinsfurth bei Amstetten, geplant und errichtet von G.E.D. Wohnbau GmbH
  • Wohnhausanlage Obergrafendorf, geplant von architekten wallner & partner und errichtet von AUSTRIA AG Gem. Wohnungsgesellschaft

Die Auszeichnung klimaaktiv SILBER vergab Bundesminister Rupprechter an

  • Kinderbetreuungsstätte Maria Enzersdorf, geplant von der Architektenarbeitsgemeinschaft MAGK illiz und errichtet von Infrastrukturverein & CO KG der Marktgemeinde Maria Enzersdorf

klimaaktiv BRONZE ging an

  • Sanierung IZ Süd M16 (Heliovis AG) in Wiener Neudorf, geplant und errichtet von ecoplus. NÖ Wirtschaftsagentur GmbH
  • IZ Süd M22 (INKU Jordan GmbH) in Wiener Neudorf, geplant und errichtet von ecoplus Immobilien GmbH
  • IZ Süd M65 (Kärcher GmbH) in Wiener Neudorf, geplant von ecoplus Immobilien GmbH

Wer bereits in der frühen Planungsphase auf bestimmte Qualitätskriterien achtet, kann das Kosten-Nutzen-Verhältnis des Bauvorhabens optimieren. Daher wurden auch ein Büro- und 15 Wohngebäude ausgezeichnet, die nach den klimaaktiv Kriterien geplant wurden (Planungsdeklaration).

Mehr Details zu allen Gebäuden finden Sie als Download.

 

Über klimaaktiv

klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Seit 2004 deckt sie mit den Themenschwerpunkten „Bauen & Sanieren“, „Energiesparen“, „Erneuerbare Energie“ und „Mobilität“ alle zentralen Technologiebereiche einer zukunftsfähigen Energienutzung ab. Die Initiative leistet mit der Entwicklung von Qualitätsstandards, der aktiven Beratung und Schulung sowie breit gestreuter Informationsarbeit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. klimaaktiv dient dabei als Plattform für Initiativen von Unternehmen, Ländern und Gemeinden, Organisationen und Privatpersonen.

Der klimaaktiv Gebäudestandard gilt österreichweit als Qualitätszeichen nachhaltiger Gebäude mit besonderem Fokus auf Klimaschutz und Energiesparen. klimaaktiv Gebäude sind zudem so geplant und gebaut, dass sie von Energiepreisentwicklungen weitgehend unabhängig bleiben. Gebäude nach dem klimaaktiv Gebäudestandard erfüllen bereits die ab 2021 geltenden Anforderungen der Direktive 2010/31/EU der Europäische Union, nach der Wohn- und Nichtwohngebäude als Nearly Zero Energy Buildings (NZEB) umgesetzt werden müssen.

 

Bildmaterial finden Sie unter:
LINK zur Auszeichnungsveranstaltung

Weitere Informationen unter folgenden Links:
LINK zur Gebäudedatenbank
LINK zum klimaaktiv Programm Bauen & Sanieren und dem klimaaktiv Kriterienkatalog

Rückfragehinweis:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Pressestelle
Tel.: (+43) 1 711 00 606963
E-Mail: presse@bmlfuw.gv.at


klimaaktiv Bauen & Sanieren in NÖ:

Energie- und Umweltagentur NÖ – eNu
DI Manfred Sonnleithner, MSc
Tel.: (+43) 2822 537 69 721
e-Mail: manfred.sonnleithner@enu.at

Veröffentlicht am 26.01.2017