Skipnavigation

 
 

Nachlese klimaaktiv Konferenz 2015

Am 17. und 18. September fand die klimaaktiv Konferenz "Energiewende und Mobilitätswende gemeinsam gestalten" in Wien statt.

Den Vortrag von Stefan Rahmstorf finden Sie ab sofort unter den Downloads (rechts).

 

Wir hörten internationale Redner wie zum Beispiel Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und der Zukunftsforscher Stephan Rammler. Vielfältige Informationen u.a. aus den Bereichen Forschung und Förderungen, Workshops und interaktive Balloon Sessions gestalteten die Konferenz dicht und kurzweilig. Am Freitagnachmittag konnten Sie im Rahmen von Exkursionen Know-how praktisch erfahren.
 
Im Rahmen der klimaaktiv Konferenz erfolgte auch die Auszeichnung von neuen klimaaktiv Partnern durch Herrn Bundesminister Andrä Rupprechter.

 

 

Das Programm


Donnerstag, 17 .9. 2015

12:30 Uhr Registrierung

 

13:00 Uhr  Grußworte

                    Axel Steinsberg (WKO, Abt. Umwelt- und Energiepolitik)


                    Eröffnung
                    Günter Liebel (BMLFUW, Sektion Umwelt und Klimaschutz)


                    Die globale Erwärmung - Neue Erkenntnisse aus der Forschung
                    Stefan Rahmstorf (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung)


                    Energiewende durch nachhaltiges Bauen und Sanieren

                    Karin Stieldorf (Technische Universität Wien) und
                    Karl Aiginger (Wirtschaftsforschungsinstitut)

 

                    Energiewende gemeinsam gestalten mit klimaaktiv

                    Martina Schuster und Katharina Kowalski

                    (BMLFUW, Abt. Energie und Wirtschaftspolitik)


14:30 Uhr  Pause


15:00 Uhr  Parallel Sessions
                    S 1: Performance im Betrieb: Halten die Gebäude was sie versprechen?
                    S 2: SUMP – Lösungsansatz für einen zukunftsfähigen Stadtverkehr
                    S 3: Mehr Lebensqualität durch Gehen und Radfahren im Alltag
                    S 4: Stadtteile erneuerbar versorgen – Technologien und                       

                    Geschäftsmodelle


16:30 Uhr  Balloon Session
                   Gute Beispiele von klimaaktiv und klimaaktiv mobil Partnern
                   persönlich erzählt


17:30 Uhr  Pause


18:00 Uhr  Im Gespräch

                   Bundesminister Andrä Rupprechter

                   Mira Kapfinger, UN-Klimareporterin der österr. Delegation, Lima 2014
                   Helga Krismer, Vizebürgermeisterin der e5-Gemeinde Baden bei Wien
                   Max Schachinger, Geschäftsführer Schachinger Logistik
                   Barbara Schmidt, Generalsekretärin Oesterreichs Energie


19:00 Uhr  Auszeichnung klimaaktiv und klimaaktiv mobil Partner
                   Bundesminister Andrä Rupprechter

19:45 Uhr  klimaaktiv Buffet und Get together

 

 

Freitag, 18.9.2015

08:30 Uhr  Registrierung


09:00 Uhr  Mobilitätswende als Design der Zukunft
                    Diskussionsrunde mit

                    Stephan Rammler (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig),

                    Ekkehard Allinger-Csollich (Klimaschutzkoordinator Tirol),

                    Robert Thaler (BMLFUW, Abt. Mobilität, Verkehr, Lärm)

 
10:00 Uhr  Parallel Sessions

                    S 5: Mythen oder Fakten – Warum nachhaltiges Bauen bewegt!
                    S 6: Neue Impulse im klimaaktiv mobil Förderprogramm
                    S 7: Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität
                    S 8: Energieeffizienzgesetz: Erste Einschätzungen

 

11:30 Uhr  Balloon Session
                   Gute Beispiele von klimaaktiv und klimaaktiv mobil Partnern
                   persönlich erzählt


12:30 Uhr  Abschluss und Resümee


13:00 Uhr  Mittagsimbiss


13:30 Uhr  Exkursionen: aspern Die Seestadt Wiens

                                             Remise Verkehrsmuseum der Wiener Linien

 

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Julius Raab Saal
        Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

 

Es wurde angestrebt, die Veranstaltung nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Meetings/Green Events auszurichten.

Zum Thema im WWW